Die AHK Rumänien stellt sich vor

Die Deutsch-Rumänische Industrie- und Handelskammer (AHK Rumänien) ist die offi­zielle Vertretung der deutschen Wirtschaft in Rumänien und wurde als bilaterale Handelskammer mit Sitz in Bukarest am 5. September 2002 gegründet. Sie ist nunmehr seit fast 15 Jahren zentraler Akteur der deutsch-rumänischen Wirtschaftsbeziehungen und gestaltet aktiv deren Weiterentwicklung.

Als größte bilaterale Wirtschaftsvereinigung in Rumänien mit über 530 deutschen und rumänischen Mitgliedsunternehmen bietet sie ein leistungsstarkes Netzwerk und vertritt wirksam die Interessen ihrer Mitglieder gegenüber den jeweiligen offiziellen Stellen. In diesem Rahmen leistet die AHK Rumänien auch in Kooperation mit anderen nationalen und internationalen Partnern einen konstruktiven Beitrag zur Verbesserung und Weiterentwicklung der Geschäfts- und Investitionsbedingungen in Rumänien.

AHK Rumänien – Teil eines weltweiten Netzwerks

Die AHK Rumänien ist seit ihrer Gründung in das Netzwerk der deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) eingebunden, die in mehr als 90 Ländern an 130 Standorten weltweit vertreten sind. Die AHKs sind organisatorisch eng mit den in Deutschland ansässigen Industrie- und Handelskammern (IHKs) vernetzt. Dachorganisation der AHKs und IHKs ist der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e.v. (DIHK) mit Sitz in Berlin. Gemeinsam unterstützen AHKs und IHKs deutsche Unternehmen beim Auf- und Ausbau ihrer Wirtschaftsbeziehungen mit dem Ausland.

Mitgliederorganisation – Erfahrungs- und Informationsaustausch

Die AHK Rumänien zählt derzeit über 530 deutsche und rumänische Mitgliedsunternehmen. Sie organisiert für ihre Mitglieder zahlreiche Veranstaltungen, die der Vernetzung und Kontaktpflege, dem Erfahrungs- und Informationsaustausch sowie der Geschäftsanbahnung dienen. Zu den Veranstaltungen gehören unter anderem die monatlichen Mitgliedertreffen sowie die zwei Großveranstaltungen, der Neujahrsempfang und das Sommerfest, mit rund 800 geladenen Gästen – Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik. Außerdem organisert die AHK Rumänien zahlreiche regionale Veranstaltungen, um landesweit deutschen und rumänischen Unternehmen eine Kontakt-Plattform zu geben.

AHK Rumänien – professioneller Dienstleister

Die AHK-Büros bieten weltweit ein kundenorientiertes Dienstleistungsangebot an, das an die individuellen Bedingungen des jeweiligen Landes angepasst ist. Durch ihre langjährige, regionale Präsenz verfügen die AHKs über die notwendige lokale Markterfahrung und greifen darüber hinaus auf das umfassende Wissen sowie die Kontakte des globalen AHK-IHKNetzes zurück.

Nicht erst seit dem EU-Beitritt in 2007 ist Deutschland ein wichtiger und strategischer Partner für Rumänien. Mit einem bilateralen Handelsvolumen in 2015 von über 23 Mrd. Euro (fast 20 Prozent des gesamten rumänischen Außenhandels) und deutschen Direktinvestitionen in Höhe von 7,5 Mrd. Euro nimmt Deutschland eine herausragende Stellung in Rumänien ein. 

Vor diesem Hintergrund hat die professionelle und maßgeschneiderte Betreuung deutscher aber auch rumänischer Unternehmen für die AHK Rumänien eine besondere Bedeutung. Hierbei liegt der Schwerpunkt der AHK auf der Unterstützung insbesondere von klein- und mittelständischen Unternehmen (KMUs) aus Deutschland und Rumänien, die den jeweils anderen Markt erschließen wollen.