Böse Geister wie Bürokratie oder Korruption können durch Feuer vertrieben werden

21.06.13 Pressemitteilungen

Das diesjährige zur Tradition gewordene Sommerfest der Deutsch-Rumänischen Industrie- und Handelskammer (AHK Rumänien) fand in ungezwungener Atmosphäre im Garten des Bukarester Hotels Crowne Plaza statt. In seinem Grußwort sprach AHK-Präsident Dr. Radu Merica über den Brauch, die bösen Geister durch Feuer zu vernichten. In unserer modernen Welt wären diese Geister die Bürokratie, sowohl die lokale als auch die von Brüssel, die Korruption, eine ineffiziente Verwaltung, Probleme des Rechtssystems. Die AHK Rumänien wird diese „Geister“ aber nicht durch Feuer vernichten, sondern sie strebt weiterhin eine Zusammenarbeit mit der Regierung und den zuständigen Behörden an. Mit Hilfe und in Zusammenarneit mit der Regierung sollen bessere Bedingungen für das Geschäftsumfeld geschaffen werden. 

Ministerpräsident Victor Ponta, der an der Veranstaltung teilgenommen hat, hat die guten deustch-rumänischen Wirtschfaftsbeziehungen begrüßt, aber auch eine politische Annährung festgestellt, besonders nach dem Besuch Anfang Juni in Berlin. Weniger Bürokratie, die Beseitigung der Probleme in der Verwaltung, Bekämpfung der Korruption und gesetzliche Stabilität sowie Vorausschaubarkeit gehören zu den Prioritäten der rumänischen Regierung.

Auch der deutsche Botschafter in Bukarest, S.E Andreas von Mettenheim, hat in seiner kurzen Ansprache die guten Beziehungen zwischen Deutschland und Rumänien unterstrichen und auf die gute Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Botschaft und der AHK Rumänien hingewiesen.

Die Tombola kam durch attraktive Preisen wie BMW-Probefahrt, Haushaltsgeräte und vieles mehr sehr gut an. Die Erlöse kommen der Stiftung „Altenhilfe Bukarest“ und dem Verein PAVEL, der sich für krebskranke Kinder einsetzt, zugute.

Die rund 500 Gäste, Mitglieder der AHK, Journalisten und Freunde konnte sich bei Livemusik der Band Breeze und köstlichem Buffet unterhalten, bestehende Kontakte vertiefen oder neue Bekanntschaften schließen.

Die Vorbereitungen und Durchführung der Veranstaltung waren nur durch die Mitwirkung unserer Sponsoren möglich, denen wir ganz herzlich danken möchten!