Rumänischer Premierminister baut Kabinett um

16.10.17 Global News

Auf Druck von Rumäniens Ministerpräsident Mihai Tudose sind drei Kabinettsmitglieder zurückgetreten. Zwei von ihnen stehen unter Korruptionsverdacht. Nach tagelangem Tauziehen erklärten die Ministerin für Regionalentwicklung, Sevil Shhaideh, die Ministerin für EU-Fonds, Rovana Plumb, sowie Transportminister Razvan Cuc ihren Rücktritt. Gegen Shhaideh und Plumb ermittelt die Staatsanwaltschaft seit Wochen wegen möglicher Beteiligung an der illegalen Umwidmung eines Grundstücks, zum Vorteil einer Firma, die angeblich PSD-Chef Dragnea kontrolliert. Das Ministerium für Regionalentwicklung soll von Senator Paul Stanescu, Leiter der PSD Olt, übernommen werden. Felix Stroe, Präsident PSD Constanta, ist der Vorschlag für das Transportministerium und Marius Nica soll das Ministerium für EU-Fonds übernehmen.