Rumänische Nationalbank hebt Leitzins an

08.02.18 News AHK, Global News

Die rumänische Nationalbank (BNR) hat Ende Januar das erste Mal seit dem Sommer des Jahres 2008 den Leitzins erhöht. Der Verwaltungsrat der Notenbank hatte beschlossen, beginnend mit dem 9. Januar 2018, den Leitzins von 1,75 auf 2,00 Prozent anzuheben, wie aus einer Pressemitteilung der BNR hervorgeht. Nun, Anfang Februar, wurde eine neue Anhebung vorgenommen, von 2,00 auf 2,25 Prozent ab dem 8. Februar 2018. Gleichzeitig wurden der Einlagesatz sowie der Spitzenrefinanzierungssatz – der Zinssatz zu welchem Geschäftsbanken kurzfristig Geld bei der Zentralbank parken bzw. ausleihen können – um jeweils weitere 0,25 Prozent auf 1,25 bzw. 3,25 Prozent erhöht. Die verpflichtenden Mindestreserven blieben unverändert.